Wir leben in Nierstein und Rheinhessen in einer Wein-Kultur-Landschaft:

  • Unsere Wohnorte sind umgeben von Weinbergen, ein Teil der Bevölkerung lebt vom Weinbau, viele genießen den Wein.
    Wer in unseren Dörfern weiß etwas von der Pflanzenvielfalt in den Weinbergen, wer (außer den Winzern) kennt den Weinbau?
  • Unsere Dörfer beherbergen viele kulturgeschichtliche Schätze.
    Vielen von uns sind die Geschichte des Dorfes und seine kulturellen Schätze verborgen
  • Rheinhessen bietet Kleinode landschaftlicher und kultureller Art.
    Sie liegen im Verborgenen, manchmal sogar hinter verschlossenen Türen – wer kennt sie?

Ich habe für mich die Bedeutung von Geschichte, Kultur und Wein entdeckt, ich bin begeistert von Rheinhessen und seinen verborgenen Schätzen und möchte auch anderen „die Augen öffnen“ für die rheinhessischen Kleinode und meine eigene Begeisterung weiter geben.

Das alles unter dem Motto „Wein begegnet Kultur“.

Ich bin erreichbar für Sie unter: Tel 0176 / 456 429 22.

Aktuelles

Wir können die weitere Entwicklung der Corona-Pandemie nicht vorhersehen, ich plane aber trotzdem Veranstaltungen für 2023. 
Die jeweiligen Treffpunkte erfahren Sie bei der Anmeldung.

Vom Äquator über das Meer zum Rhein 

Dienstag, 17.01.2023, 20 Uhr

Eine geologische Zeitreise mit versteinerten Insektenspuren, Wellenplatten, Haifischzähnen und Turmschnecken.

Das Sironabad in Nierstein 

Mittwoch, 25.01.2023, 18 Uhr

Schon die Römer tranken vor 2000 Jahren aus dieser Quelle. Julia Frontina wurde geheilt und stiftete einen Altar, der noch heute zu sehen ist. Zur Franzosenzeit wurde das Bad wiederentdeckt und die Quellen ausgegraben. Bis ins 19. Jahrhundert wurde das Sironabad als Heilquelle genutzt. Noch heute kann man das Heilwasser trinken. Die Teilnehmer erwartet ein gedanklicher Spaziergang durch 2000 Jahre Geschichte des Heilbades.

Der Mathildengarten in Nierstein

Osterdienstag, 11.04.2023, 18 Uhr

Vom berühmten Gartenarchitekten Heinrich Siemayer angelegt, war der Garten zwischenzeitlich verwildert und zur „Wiese“ degradiert. Jetzt wird er von der Stiftung Mathildenhaf im Sinne der früheren Gartenkunst wiederhergestellt.

Vom Knebelschen Hof zum MP5 in Nierstein

Mittwoch, 12.04.2023, 18 Uhr

Die Geschichte des Knebelschen Hofes: (Grabstein-) Treppenstufen, eine mittelalterliche Gefängniszelle, unterirdische Gänge, mittelalterliche Rahm- und Kugeltöpfe, Reste der ehemaligen Hauskapelle. Es gibt viel zu entdecken.

Jugendstil in Mainz-Mombach

Mittwoch, 19.04.2023, 18 Uhr

Auch in Mombach sind nach einer Einführung in die Merkmale des Jugendstils viele Jugendstilelemente zu entdecken. Wasserhochbehälter, ehemaliges Wasserwerk, Schulgebäude, eine Kirche, aber auch ein ganzes unter Denkmalschutz stehendes Viertel.

Der Mainzer Grüngürtel und seine Geschichte / Teil 1

Dienstag, 09.05.2023, 18 Uhr

Die Römer erstellten hier ihr Legionslager, im Mittelalter siedelten sich Klöster an, Befestigungsringe wurden ausgebaut. Mit Abriss der Mauern entstanden Villen im Gartenstadtcharakter. Heute sind die Anlagen die „grüne Lunge der Stadt“.

Armsheim

Mittwoch, 10.05.2023, 18 Uhr

Ein bedeutendes Fürstengrab, der Menhirplatz, die Wallfahrtskirche Heilig Blut, die mittelalterlichen Stadtrechte und verwunschene Gassen laden zum Spaziergang ein.Die Führung endet mit der Besichtigung des denkmalgeschützten Alten Stellwerks Armsheim Nord (An).

Was blüht denn da in den Weinbergen?

Dienstag, 13.06.2023, 18 Uhr

Die Teilnehmenden werden überrascht sein von der Vielfalt der Wildpflanzen in den Weinbergen. Weiß – blau – lila – gelb – eine Farbenpracht blüht an den Wegrändern. Barbara Reif weiß Geschichten zu den Wildpflanzen zu erzählen, die in früheren Zeiten teils als Heilmittel genutzt wurden.

Ab auf’s E-Bike: Industriekultur und Handwerk gestern und heute

Sonntag, 06.08.2023, 11 Uhr

Ältere und neuere Industriekulturbauten und Handwerksbetriebe: Jugendstil-Wasserhäuser, Spritzbrühen, die Eisenbahn, Windanlagen, Schmieden. Das Alte Stellwerk und die Kunstschmiede in Armsheim werden besichtigt.

Der Mainzer Grüngürtel und seine Geschichte / Teil 2

Dienstag, 08.08.2023, 18 Uhr

Die Römer erstellten hier ihr Legionslager, im Mittelalter siedelten sich Klöster an, Befestigungsringe wurden ausgebaut. Mit Abriss der Mauern entstanden Villen im Gartenstadtcharakter. Heute sind die Anlagen die „grüne Lunge der Stadt“.

Der versteckte Jugendstil in Mainz

Mittwoch, 09.08.2023, 18 Uhr

Nach einer Einführung in den Jugendstil entdecken die Teilnehmenden den Jugendstil mit all seinen Facetten aus der Zeit, als Mainz zum Großherzogtum zu Hessen und bei Rhein gehörte. In der Mainzer Neustadt gibt es noch Einiges zu entdecken. Manchmal sind es nur noch Details wie Gitter, Türen, Balkone, Fensterrahmen. Aber einige Gebäude haben noch – fast – komplett die Bombenangriffe auf Mainz überlebt und lassen uns staunen beim Betrachten der Hausfassaden oder auch bei Fotos von noch erhaltenen Fluren und Innenräumen.

Tag des Offenen Denkmals – Das Alte Stellwerk Armsheim

Sonntag, 10.09.2023, 13–16 Uhr

1899 am Kreuzungspunkt der beiden Bahnlinien Mainz – Alzey und Bingen – Alzey erbaut, war es bis 2007 ein wichtiges mechanisches Stellwerk. Die komplette Inneneinrichtung mit allen alten, noch funktionsfähigen Maschinen ist erhalten und kann besichtigt werden.
Fachkompetenten Führungen.

  • Treffpunkt: Altes Stellwerk Armsheim (An), Außerhalb / Auf der Horst, 55288 Armsheim
  • Eintritt. Kostenlos, Spenden erwünscht
  • Parken bitte am Bahnhof Armsheim, zu Fuß durch die Straße „Auf der Horst“ zum Stellwerk

Der Mathildengarten in Nierstein

Dienstag, 12.09.2023, 18 Uhr

Vom berühmten Gartenarchitekten Heinrich Siesmayer angelegt war der arten zwischenzeitlich verwildert und zur „Wiese“ degradiert. Jetzt wird er von der Stiftung Mathildenhof im Sinne der früheren Gartenkunst wiederhergestellt.

Jugendstil in Nierstein

Mittwoch, 13.09.2023, 18 Uhr

 Jugendstil in all seinen Facetten ist in Nierstein zu entdecken: Details an Gebäuden wie Türen, Fenster, Balkongitter, Schriftzüge, aber auch komplette Häuser wie Kinderschule, E-Werk, Arbeiterhäuser und Weingüter.

Kultur um 8 in Nierstein: Tempel – Kirchen – Kapellen in Nierstein

Dienstag, 19.09.2023,20 Uhr
Ein römischer Tempel, mittelalterliche (verschwundene) Kirchen und Kapellen, neuzeitliche Kirchen und private (Wein-) Kapellen. Wie viele gab und gibt es in Nierstein?

Die Nacht der Kirchen in Nierstein

 Mittwoch, 01.11.2023, 18 Uhr

Reformationstag – Allerheiligen – die Lange Nacht der Heiligen – Halloween. Beim Abendspaziergang lernen die Teilnehmenden mindestens fünf Niersteiner Kirchen (oder sogar 11 Kirchen und Kapellen?) kennen und erfahren mehr über die Kirchen und Kapellen sowie über diese besonderen Nächste vom 31.10. und 1.11. Bitte Taschenlampen mitbringen!

Meine Angebote

Wein

Wein ist für mich nicht nur ein Getränk, sondern ein Kulturgut und Wein trinken ist ein „emotionales“ Erlebnis.

Weinproben und Weinseminare gestalte ich als Weinküferin  als „ganzheitliche Erlebnisse“ zu unterschiedlichen Themen und mit unterschiedlichen Schwerpunkten. Erlebnisse im Weinberg runden das Programm ab.

Weinproben mit allen Sinnen erleben

  • Aromen riechen und schmecken lernen
  • Den Ausdruck des Terroirs erleben (bsp. Roter Hang, Nierstein)
  • Rebsorten kennen und schmecken lernen
  • Geschichte des Weins und Geschichten zum Wein
  • Weingespür entwickeln, Wein-Sensorik
  • Vom Weinfreund zum Weinkenner
  • Rheinhessenwein versus … italienische, französische Weine

  • Kellerführungen
  • Erlebnisse im Weinberg

Natur

Die Schönheit der rheinhessischen Hügellandschaft und ihrer Natur erfahren,
sagenhafte Blicke auf den Rhein genießen,
das besondere Licht Rheinhessens erleben – das biete ich Ihnen bei Wanderungen, Spaziergängen oder auch kurzen Stationen in der Natur.

„Ganz nebenbei“ erfahren Sie Interessantes und Wissenswertes über

  • den Weinbau
  • Pflanzen und Kräuter rund um die Weinberge (was blüht denn da?)
  • die geologischen Besonderheiten z. B. des Roten Hangs in Nierstein
  • rheinhessische Schriftsteller
  • oder lauschen „rheinhessischen“ Erzählungen

Auch rheinhessische Parks und Gärten sind einen Besuch wert.

Erleben Sie mit mir als Gartenführerin

  • den Mainzer Stadtpark
  • den Mainzer Rosengarten
  • oder den Niersteiner Mathildengarten

Kultur

Die rheinhessische Geschichte ist voller Abwechslung – Zuckmayer bezeichnete Rheinhessen als die „Völkerschmiede Europas“.

Ich führe Sie als Kultur- und Weinbotschafterin auf interessanten Pfaden zu Wissenswertem um Römer, Franken und Ritter, zum rheinhessischen Jugendstil und vieles mehr.

  • Das römische Nierstein erkunden
  • Das mittelalterliche Nierstein entdecken
  • Jugendstil in Nierstein, Mainz und Rheinhessen
  • Historische Spaziergänge durch Nierstein
  • Literarische Weinproben im Weinkeller
  • Literarische Wanderungen durch die Weinberge

Altes Stellwerk Armsheim Nord (An)

Ich bin stolze Besitzerin eines denkmalgeschützten Stellwerkes in Armsheim/Rheinhessen.
Es ist das letzte noch komplett mit allen mechanischen Anlagen erhaltene Stellwerk in Rheinhessen.
Zusammen mit einem Förderverein wird dieses Industrie-Kulturdenkmal derzeit saniert  und „Zug um Zug“ wieder der Öffentlichkeit zugänglich gemacht als interaktives Erlebnismuseum.
Die Arbeit eines Weichenwärters kann erlebt werden und die Hebel können entsprechend betätigt werden. Auf einem Display ist dann sichtbar, wie eine Fahrstraße freigegeben wird und quasi „ein Zug fahren kann“.

Wer mehr wissen will, kann sich für einen Stellwerks-Infobrief anmelden: 
www.stellwerk-armsheim.de, info@stellwerk-armsheim.de

Kultur um 8 in Nierstein

Bei Kultur um 8 in Nierstein erleben Sie eine unglaubliche Bandbreite an interessanten kulturellen Angeboten. Ich selbst habe mich spezialisiert auf besondere historische Spaziergänge, z.B..

  • Eine geologische Zeitreise vom Äquator über das Meer zum Rhein 
  • Tempel – Kirchen – Kapellen in Nierstein. Wie viele gab und gibt es?
  • Schon mal hingeschaut? Ecken, Erker, Gauben, Gassen, Dächer, Lampen und ihre Geschichte(n)
  • Was Straßen, Gassen und Tore erzählen

So vielfältig wie meine Interessen sind, so vielfältig sind auch meine Angebote.

Damit Sie eine Vorstellung von der „Bandbreite der Angebote“ bekommen, habe ich einen Flyer erstellt.

 

Mit vielen der Angebote bin ich „ortsungebunden“, d. h. ich kann diese Veranstaltungen bei Ihnen „zu Hause“ oder auch an einem von Ihnen gewünschten Ort durchführen.

Meine Stärke ist es, Sie ganz individuell zu beraten und ganz speziell für Sie ein Angebot zusammenzustellen.

Rufen Sie an (0176 / 456 429 22) oder mailen Sie.
Ich freue mich darauf, für Sie „genau das Richtige“ herauszufinden.

Für Kinder

Kinderwingert

Ich habe 2005 das Projekt „Kinderwingert“ entwickelt und in Nierstein umgesetzt.

Inzwischen habe ich rheinland-pfalz-weit über 50 Kultur- und Weinbotschafter:innen ausgebildet, die diese Kinderwingerte bei sich vor Ort umsetzen.

Kinder werden zu Rebstockpaten und arbeiten gemeinsam bei vier bis fünf Treffen über das Jahr verteilt in einem ortsnahen Weinberg.

Die Kinder lernen alle Arbeiten eines Winzers „rund um die Rebe“ im Jahresverlauf kennen und führen diese unter Anleitung selbstständig aus. Die gemeinsamen Treffen im Weinberg dauern ca. 2 Stunden, zusätzlich kümmern sich die Kinder selbstständig um ihre Rebe.

Sie führen ein „Wingertsbuch“, in dem sie alle wichtigen Arbeiten festhalten.

Als „krönender Abschluss“ gehört die „Weinlese anno dazumal“ mit zünftiger „Imbs“ zum Projekt.

Teilnehmen können Kinder ab dem 2. Schuljahr.

Start ist im März mit dem schneiden der Reben.

KinderKulturTag

Zuhause in Rheinland-Pfalz – Kultur- und Weinbotschafter mit Kindern unterwegs

Jeweils am letzten Mittwoch vor den Sommerferien (oder nach Vereinbarung an einem anderen Termin) biete ich für 2.–4. Klassen der Grundschule das Projekt KinderKulturTag an.

Die Kinder entdecken die Kulturgüter Ihres Ortes. In Nierstein beispielsweise gestalten wir einen „Römertag“ und besuchen das römische Sironabad oder wir leben einen Tag im Mittelalter und besichtigen das älteste mittelalterliche Haus in Nierstein. Auch ein „Naturtag“ mit Pflanzen und Blumen oder ein „Weinbautag“ sind möglich.

Interessierte Lehrer/innen melden sich bitte bei mir. Ich komme dann in die Schule und wir planen gemeinsam den KinderKulturTag.

Selbstverständlich sind auch andere Termine möglich.

Unterstützt wird diese Initiative vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur.

Veranstaltungen im Überblick

Inzwischen können – mit Einschränkungen – Veranstaltungen wieder stattfinden. 

Allerdings müssen wir aufgrund der jeweils aktuellen Corona-Varianten und Inzidenz-Entwicklungen kurzfristig flexibel reagieren. 

Gartenführungen

Gartenführungen 2023

Dienstags im Garten:

11.04.2023, 18 Uhr:
Der Mathildengarten in Nierstein

09.05.2023, 18 Uhr:
Der Mainzer Grüngürtel und seine Geschichte / Teil 1

13.06.2023, 18 Uhr:
Was blüht denn da in den Niersteiner Weinbergen?

08.08.2023, 18 Uhr:
Der Mainzer Grüngürtel und seine Geschichte / Teil 2

12.09.2023, 18 Uhr:
Der Mathildengarten in Nierstein

 

Weitere buchbare Angebote auf Anfrage.

Kulturführungen / KWB

Kulturführungen 2023

Mittwochs 18 Uhr in Rheinhessen:

25.01.2023, 18 Uhr:
Das Sironabad in Nierstein

12.04.2023, 18 Uhr:
Vom Knebelschen Hof zum MP5

19.04.2023, 18 Uhr:
Jugendstil in Mainz-Mombach

10.05.2023, 18 Uhr:
Armsheim

09.08.2023, 18 Uhr:
Der versteckte Jugendstil in Mainz

13.09.2023, 18 Uhr:
Jugendstil in Nierstein

01.11.2023, 18 Uhr:
Die Nacht der Kirchen und Heilige

Weitere buchbare Angebote auf Anfrage.

Kultur um 8 in Nierstein​

Kultur um 8 in Nierstein findet statt an jedem dritten Dienstag im Monat um 20 Uhr.

Meine Ku8-Veranstaltungen 2023:
  • 17.01.2023, 20 Uhr:
    Eine geologische Zeitreise vom Äquator über das Meer zum Rhein
  • 19.09.2023, 20 Uhr
    Tempel – Kirchen – Kapellen in Nierstein
 

Weitere buchbare Angebote auf Anfrage.

Altes Stellwerk Armsheim Nord (An)​

Das Alte Stellwerk Armsheim Nord (An) ist geöffnet

Jeweils am zweiten Sonntag im Monat von April bis Oktober, von 13-16 Uhr.

2023: Sonntag, 09.04., 14.05., 11.06., 09.07., 13.08., 10.09., 08.10.2023

Es gibt neben den fachkompetenten Führungen jeweils Kooperationen mit Partnern aus Armsheim / Rheinhessen unter dem Motto
„Stellwerk trifft“:
09.04.2023: … Eisenbahn-Flohmarkt
14.05.2023: … Landschreiber Uwe Jung
11.06.2023: … Bücherkiste Armsheim
09.07.2023: … Weingut Feldmann
13.08.2023: … Lego
08.10.2023: Jugendfeuerwehr Armsheim

Tag des Offenen Denkmals: das Alte Stellwerk Armsheim Nord (An)

Sonntag, 10.09.2023, 11-16 Uhr

1899 erbaut am Kreuzungspunkt der Linien Bingen–Alzey und Mainz–Alzey: Heute noch zu sehen ist das komplett erhaltenen Block- und Hebelwerk im Obergeschoss sowie die Spannwerke im Erdgeschoss.
Fachkundigen Führungen werden angeboten.

Ab auf’s E-Bike

Sonntag, 06.08.2023, 11 Uhr

Industriekultur und Handwerk gestern und heute. Ältere und neuere Industriekulturbauten und Handwerksbetriebe: Jugendstil-Wasserhäuser, Spritzbrühen, die Eisenbahn, Windanlagen, Schmieden. Das Alte Stellwerk und die Kunstschmiede in Armsheim werden besichtigt.

Mein Team

Als Diplom-Pädagogin und Personalentwicklerin arbeite ich seit über 30 Jahren mit viel Freude als Trainerin, Führungskräftecoach und Organisationsentwicklerin sowie als Dozentin an der Uni.

2004 entschied ich, zusätzlich mein Hobby „Wein“ zum Beruf zu machen und bin inzwischen ausgebildete Weinküferin mit Gesellenbrief.

2005 habe ich die Fortbildung zur Kultur- und Weinbotschafterin für Rheinhessen abgeschlossen, 2011 die Fortbildung zur Gartenführerin Rheinhessen.

Als ehemalige Pfadfinderin interessiere ich mich für die Natur und bin seit mehr als 15 Jahren Stadtführerin in Nierstein und begleite Gäste dort auch durch die Weinberge.

Vor 5 Jahren habe ich auch die Fortbildung zur Exkursionsleiterin bei „Geographie für Alle“ an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz gemacht und führe jetzt auch mit großer Begeisterung auch durch Mainz.

„Wein begegnet Kultur“ setzt die einzelnen Puzzlesteine meiner unterschiedlichen Ausbildungen und Hobbys zu einem wunderbar bunten Puzzle zusammen.

Neben meinem Mann sind Bettina und Werner Trapp sowie Harald Franz stets unterstützende und fleißige Hände im Hintergrund. Ebenso viele andere – es macht Spaß, mit diesem Team immer wieder neue Ideen zu entwickeln und umzusetzen.

Barbara Reif - Diplom-Pädagogin

Als Diplom-Pädagogin, Personalentwicklerin und Coach biete ich weiterhin an:

  • Seminare für Betriebe zu den Themen Kommunikation, Mitarbeiterführung, Coaching u.a.
  • Betriebsentwicklung für kleinere und mittlere Betriebe
  • Coaching für Führungskräfte

Ebenso bin ich weiterhin Dozentin an der Professional School der Leuphana Universität in Lüneburg in den Fachbereichen Performance Management und Baurecht- und Baumanagement.

Meine Themen:

  • Erfolgreich präsentieren
  • Werteorientierte Gesprächsführung
  • (Online) Kommunikation in der Führung